Programm Politik - Gesellschaft - Umwelt Pädagogik/Erziehung/Familie

Pädagogik/Erziehung/Familie


Eltern, Großeltern, Tagesmütter/-väter und Erzieher stehen vor besonderen Anforderungen. Alle, die mit Verantwortung am Erziehungsprozess beteiligt sind, die familiäres und gesellschaftliches Zusammenleben bewusst gestalten möchten, sind Adressaten der folgenden Angebote.

freie Plätze/Anmeldung möglich Kollegiale Beratung
Teil 1 (202 105 11)

Das Angebot kann auf Anfrage und bei entsprechender Teilnehmerzahl auch vor Ort durchgeführt werden.
Dozentin: Barbara Wulff

Im Arbeitsalltag, in der Zusammenarbeit mit Kollegen, mit Eltern aber auch Vorgesetzten, wird immer wieder der Begriff der gemeinsamen Beratung oder der Begriff Supervision verwendet. Die kollegiale Beratung ist ein festgelegtes Verfahren.

In einer kollegialen Unterstützungsgruppe erfolgen Fallbesprechungen. Diese beinhalten berufliche Probleme, eventuell werden auch persönliche Anliegen besprochen. Die Vorgehensweise ist klar strukturiert und für jede gemeinsame Beratung verbindlich. Das Verfahren ist ein Selbsthilfemodell, das auf Selbsterklärungen beruht.
- Aufgaben im Arbeitsalltag
- Anforderungen oder Vorhaben
- Elterngespräche
- gemeinsame Arbeit im Kollegium und mit Vorgesetzten
- vielfältigen Belastungen gerecht werden

freie Plätze/Anmeldung möglich Kinder fordern uns heraus
Wie kann ich als Erziehender damit umgehen? (202 105 17)

28.11.2020
Sa. 09:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Barbara Wulff
Kursort: RS Forst - Seminarraum 1

Durch ihre Stärken und Schwächen fordern uns Kinder heraus. Ihre Art zu handeln und zu reagieren bringt uns oft an Grenzen. Auffälliges Verhalten im Kinder- und Jugendalter nimmt zu, konfrontiert Eltern, Großeltern und Erzieher oftmals mit unvorhersehbaren Problemen.

Es werden Möglichkeiten der Hilfe für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche aufgezeigt und diskutiert. Dieser Kurs richtet sich an alle, die Probleme mit dem Verhalten von ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen haben und sich intensiv um die Lösung dieses Problemverhaltens bemühen.

freie Plätze/Anmeldung möglich Hyperaktivität bei Kindern (202 105 18)

05.12.2020
Sa. 09:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Barbara Wulff
Kursort: Regionalstelle Spremberg - Seminarraum 1.03

Immer öfter klagen Eltern, Lehrer und Verwandte: "So ein unruhiges Kind. Es ist wohl hyperaktiv?"
Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden verschiedene Verhaltensweisen hyperaktiver Kinder analysiert und damit mögliche Ursachen und Probleme für ihr Auftreten aufgezeigt. Die Arbeit mit hyperaktiven Kindern bedeutet für alle Betroffenen tagtäglichen Stress, das Aufstellen von Regeln benötigt viel Geduld.

freie Plätze/Anmeldung möglich Kindeswohlgefährdung und Umgang mit Gewalt in Familien
Handlungsstrategien für den Alltag als pädagogische Fachkräfte (202 105 07)

09.01.2021
Sa. 09:00 - 14:00 Uhr
Dozentin: Anja Gehrke-Huy
Kursort: RS Forst - Seminarraum 1

Ein Thema, was tief berührt und viele unterschiedliche Emotionen bei pädagogischen Fachkräften hervorruft. Gerade deswegen kann es hilfreich sein, sich auseinanderzusetzen, welche Handlungsstrategien es im Alltag gibt. Welche rechtlichen Grundlagen im Arbeitsprozess eingehalten werden müssen und woran Kindeswohlgefährdung festgestellt werden kann. Ein praxisbezogenes Tagesseminar rund um die Themen: Kindeswohlgefährdung, Schutzauftrag, körperliche, seelische, sexuelle Gewalt und Vernachlässigungen von Kindern und Jugendlichen bis hin zu strafrechtlichen Aspekten und Möglichkeiten des Kinderschutzes in der regionalen Netzwerkarbeit. Ein besonderer Ausklang des Seminares beinhaltet die Selbstfürsorge.