Sie befinden sich hier:

Das Bildungsangebot wird im Rahmen der Grundversorgung durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg gefördert und muss nachweisbar dokumentiert werden.

Politik - Gesellschaft - Umwelt

Teilhabe und Mitwirkung am gesellschaftlichen und politischen Leben ist Hauptanliegen dieses Programmbereichs. Er ist der wohl vielfältigste und vielgestaltigste Programmbereich und gleichzeitig der mit der größten thematischen Aktualität. Einen weiteren Teil dieses Programmbereichs macht die Nachfrage nach alltagstauglichem Wissen aus, wie zum Beispiel Pädagogik, Finanzwirtschaft und Recht. Unsere Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen.

Fachbereichsleitung: Sybille Schiemenz

zum Kursprogramm

Kultur - Gestalten

In unseren Angeboten der kulturellen Bildung erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kernkompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Nutzen Sie Kreativkurse, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich oft optimal miteinander verbinden. Kreativität hat viele Facetten und kennt keine Altersgrenzen. Wir bieten Ihnen den (Kreativ-)Raum für die Entwicklung Ihrer Persönlichkeit.

Fachbereichsleitung: Cindy Petsch

zum Kursprogramm

Gesundheit

Nichts ist wichtiger als gesund aufzuwachsen und gesund älter zu werden. Mehr Bewegung, eine gesündere Ernährung und der richtige Umgang mit Stress steigern das Wohlbefinden und helfen vorbeugend Krankheiten zu verhindern oder zu lindern. In unserem Bildungsangebot können Sie zwischen den Bereichen Stressbewältigung und Entspannung, Bewegungsgewohnheiten oder gesunde Ernährung ein für Sie ansprechendes Angebot wählen und erfahren, was alles zu einem gesunden Lebensstil gehört, wie Sie Stress abbauen, Ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren und sich ausgewogen ernähren können.

Unsere Angebote sind nicht als Therapie vorgesehen, sondern dienen ausschließlich der Prävention. Bei gesundheitlichen Beschwerden empfehlen wir vor der Anmeldung den behandelnden Arzt zu konsultieren, um eventuelle Risiken auszuschließen.

Fachbereichsleitung: Sybille Schiemenz

zum Kursprogramm

Sprachen

Die zunehmende Internationalisierung von Wirtschaft und Kultur, die wachsende Mobilität in Europa und sich verstärkende Migrationsbewegungen erfordern immer bessere Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Fremdsprachen sind zum unverzichtbaren Bestandteil einer erfolgreichen Biografie geworden. Sprachkompetenz ermöglicht Ihnen, Ihre privaten sowie beruflichen Ziele zu verfolgen und unabhängig zu bleiben. Ob Sie verreisen möchten, Ihre Sprachkenntnisse für Geschäftszwecke aufpolieren wollen oder einfach nur Spaß am Sprachen lernen haben - bei uns sind Sie richtig. Grenzenlos kommunizieren, sich auf der ganzen Welt zu Hause fühlen, all dies leistet eine sichere Sprachkompetenz. Die Vorteile steigern nicht nur die Lebensqualität, sondern bringen Sie auch im Job weiter.

Zur europaweiten Vergleichbarkeit haben wir unsere Sprachkurse entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) in sechs Niveaustufen (A 1 - A 2 - B 1 - B 2 - C 1 - C 2) unterteilt. Mit Hilfe der Niveaustufentabelle können Sie eine erste Einschätzung Ihrer Sprachkompetenz vornehmen. Um die für Sie passende Niveaustufe zu finden, nutzen Sie bitte auch unsere kostenlosen Einstufungstests oder die Möglichkeit der persönlichen Beratung durch unsere

Fachbereichsleitung: Livia Hergár

zum Kursprogramm

Qualifikation für das Arbeitsleben - IT - Organisation/Management

Arbeit und Beruf sind von herausragender Bedeutung für die Entwicklung und Bewahrung der persönlichen Identität sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb ist die berufliche Weiterbildung unverzichtbarer und zentraler Bestandteil unserer Arbeit. Der kompetente Umgang mit Informationstechnologie und den Neuen Medien stellt einen Schwerpunkt des Programmbereichs dar. Ebenfalls vertreten sind Fachlehrgänge für das berufliche Weiterkommen in kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Bereichen. Veranstaltungen zu Querschnitts-Themen zur Optimierung von persönlichen Kompetenzen runden das Angebot ab.

Fachbereichsleitung: Livia Hergár

Beruflich qualifizierende und verwertbare Kurse finden sich aber auch im Angebot anderer Programmbereiche: z. B. berufsbezogene Sprachen oder Veranstaltungen zu Erziehungsfragen und Pädagogik.

zum Kursprogramm

Schulabschlüsse

Höhere schulische Abschlüsse gewinnen zunehmend an Bedeutung: zur Erweiterung früher erworbener Abschlüsse, zur Aufnahme einer Berufsausbildung, zur Vorbereitung eines Studiums oder einfach nur zur Persönlichkeitsbildung. Sie sind eine Voraussetzung für größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und auch für persönliche Anerkennung.

Wer als Erwachsener die erste schulische Bildungsphase bereits abgeschlossen hat und später einen höherwertigen schulischen Abschluss anstrebt, hat die Möglichkeit, diesen nachträglich zu erwerben.

Schulabschluss verpasst? Da lässt sich etwas machen.

Wer die Schule ohne Schulabschluss verlassen hat oder wer nachträglich einen höheren Schulabschluss erwerben will, kann dieses Ziel über den Zweiten Bildungsweg im Rahmen von Lehrgängen in Teilzeitform an der Abendschule erreichen. Der Zweite Bildungsweg an der Kreisvolkshochschule Spree-Neiße ist kostenfrei. Für Lernmaterial fallen anteilig Kosten an.

Einzelheiten zum Zweiten Bildungsweg sind in der "Verordnung über die Bildungsgänge des Zweiten Bildungsweges" vom 6. Juli 1998 in der Fassung vom 30. September 2015 geregelt. Diese Verordnung und zusätzliche Materialien sind auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport MBJS abrufbar.

Für die Aufnahme an eine Einrichtung des Zweiten Bildungswegs wird empfohlen, sich zunächst von einem staatlichen Schulamt oder einer Einrichtung des Zweiten Bildungsweges ausführlich beraten zu lassen. Aufnahmeprüfungen gibt es nicht. Die Aufnahme erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen durch die Leitung der jeweiligen Einrichtung.

Für die Aufnahme in einer Einrichtung des Zweiten Bildungsweges gibt es folgende Voraussetzungen:

- Mindestalter: 17 Jahre
- Aufnahme frühestens ein Jahr nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (zehn Schuljahre)
- bei Nachweis des Hauptschulabschlusses/der Berufsbildungsreife (oder eines gleichwertigen Abschlusses) ist Aufnahme in das dritte Semester des Bildungsganges möglich
- Nachweis der Berufstätigkeit von mindestens 6 Monaten oder
- gleichgestellte Tätigkeiten.

Eine vergleichbare Tätigkeit ist insbesondere die Führung eines Familienhaushalts. Eine durch Bescheinigung der Agenturen für Arbeit nachgewiesene Arbeitslosigkeit kann auf die erforderliche Zeit der Berufstätigkeit angerechnet werden. In die Vollzeitform wird nur aufgenommen, wer keiner Berufstätigkeit nachgeht.

Onlineanmeldungen sind nicht möglich. Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, lückenlosem Werdegang und aktuellem Bewerbungsfoto sowie dem Nachweis zur Berufstätigkeit bzw. Ersatzzeiten können bis Ende März eingereicht werden.

Fachbereichsleitung: Sybille Schiemenz

zum Kursprogramm

Grundbildung

Die Grundbildung umfasst Angebote, die Basiswissen und Kompetenzen zur gleichberechtigten Bewältigung des Alltags vermitteln. Dazu gehören Lesen, Schreiben, Rechnen sowie der Umgang mit neuen Medien. Grundbildung bedeutet, dass Menschen ungeachtet ihres Hintergrundes die Möglichkeit haben, als Einzelne oder in Gemeinschaft ihr Potential zu entfalten. Sie ist nicht nur ein Recht, sondern auch eine Pflicht und eine Verantwortung gegenüber anderen und der Gesellschaft als Ganzes. Bildungsbenachteiligte brauchen und verdienen eine zweite Chance. Nur dauerhaft gesicherte und ausreichende Förderung verspricht Erfolg im Kampf gegen Bildungsungerechtigkeit.

Fachbereichsleitung: Sybille Schiemenz

zum Kursprogramm

 

 

Wir haben für Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Angebot zusammengestellt.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich an uns.

Wenn Sie Interesse haben als Honorarkraft für uns tätig zu werden und außer Ihrer fachlichen Qualifikation auch didaktisches Geschick und Kontaktfreudigkeit mitbringen, dann möchten wir Sie gern kennenlernen!